VENUS 2021 abgesagt: Was Messe-Fans jetzt beachten müssen

News

Schlechte Nachrichten für alle VENUS-Fans: Nachdem die Erotik- und Lifestylemesse schon im letzten Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, wird sie nun auch in diesem Jahr nicht stattfinden.

Geplant war, dass die VENUS vom 21. bis 24. Oktober wie gewohnt in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm stattfinden sollte. Doch wie die Veranstalter bekannt gaben, sei eine Corona-konforme Messe nicht zu realisieren gewesen.

Ein Sprecher: „Bis zuletzt haben die Veranstalter mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet, wie eine VENUS unter Corona-Bedingungen stattfinden könnte. Allerdings ist dabei deutlich geworden, dass die Messe nur mit vielen Kompromissen und nicht wie gewohnt zu realisieren wäre. Mit einem entspannten Erlebnis (…) hätte das nur wenig zu tun.“

Nicht nur für Aussteller, Cam- und Pornostars ist das eine Hiobsbotschaft. Viele Besucher dürften sich an dieser Stelle vor allem fragen: Und was passiert mit meinen bereits gekauften Karten?

Die Antwort: Die behalten für die Messe im nächsten Jahr ihre Gültigkeit.

Wem die Lust vergangen ist, der kann ab sofort unter diesem Link (https://www.venus-berlin.com/tickets/) auswählen, was mit seinen Tickets passieren soll. Entweder werden die Eintrittskarten auf 2022 umgeschrieben oder Gäste können eine Rückerstattung anfordern. Wichtig ist jedoch, dass Ticketinhaber sich zeitnah für eine der beiden Möglichkeiten entscheiden.

Die nächste VENUS findet vom 20. bis 23. Oktober 2022 statt. Dann hoffentlich wieder in alter Form mit Stars und Sternchen der Erotik-Branche zum Anfassen, mit Bondage-Shows, Love-Toy-Ständen zum Stöbern und Entdecken und heißen Performances.

Alle Infos unter www.venus-berlin.com